Firmennamen ändern: Unsere Tipps

Post Image

Burbn zu Instagram, Blue Ribbon Sports zu Nike, Rider zu Twix: Ein neuer Name kann einem Unternehmen frischen Wind verleihen. Haben Sie vor, Ihren Firmennamen zu ändern? Dann wollen Sie natürlich methodisch und effizient vorgehen, ohne in rechtliche Stolperfallen zu geraten oder Ihre Kunden zu verwirren.

 

Im folgenden Leitfaden erhalten Sie alle wesentlichen Informationen und Tipps zu diesem Thema. So gestalten Sie den Übergang reibungslos und erfolgreich. Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Ihre Fragen auch gerne persönlich zur Verfügung. So können Sie mit NewCo den Firmennamen ändern – und müssen sich um (fast) nichts kümmern.

 

Warum der Firmenname zählt

 

Der Name Ihres Unternehmens ist weit mehr als nur eine Bezeichnung. Er ist das Herzstück Ihrer Markenidentität und spielt eine grosse Rolle in der Wahrnehmung und dem Erfolg Ihres Unternehmens. Ein gut gewählter Name kann das Interesse potenzieller Kunden wecken, Vertrauen aufbauen und den Wiedererkennungswert erhöhen.

 

Doch ein Name trägt auch Risiken. Negative Assoziationen oder einfach ein Name, der nicht zur Marke passt, können dem Unternehmen schaden.

 

Welche Gründe kann es geben, den Firmennamen zu ändern?

 

Sie haben vor einiger Zeit gegründet, die Firma läuft, aber es gibt ein Störgefühl beim Marken- oder Unternehmensnamen? Sie möchten fusionieren, ein neuer Name muss gefunden werden? Ihr Unternehmen braucht frischen Wind, um neue Zielgruppen und Märkte zu erreichen? Für die Änderung des Firmennamens gibt es viele Gründe.

 

Oft ist die Entscheidung zur Namensänderung das Ergebnis einer fundierten Reflexion über die Richtung und das Image eines Unternehmens. Vielleicht möchten Sie sich von negativen Assoziationen distanzieren, sich international besser positionieren oder eine Neuausrichtung des Geschäftsmodells widerspiegeln. Mit einer Namensänderung bietet sich Ihnen auch die Chance, eine Image-Verjüngung anzugehen oder sich klar von Ihrer Konkurrenz abzuheben.

 

Der Schritt ist aber nicht ganz risikolos. Können die Kunden gehalten werden? Wird die Markenidentität mit einer Namensänderung verwässert? Die Entscheidung, den Firmennamen zu ändern, muss sorgfältig abgewogen und strategisch geplant werden.

 

Bewährte Tipps für eine gelungene Namensneugestaltung

 

Die Kunst der Namensneugestaltung ist eine strategische Überlegung, die Fingerspitzengefühl erfordert. Dies sind einige erprobte und bewährte Strategien:

 

  • Analysieren Sie Ihre Zielgruppe(n), um einen Namen zu finden, der Resonanz erzeugt.

  • Wählen Sie einen Namen, der sich deutlich von der Masse abhebt und authentisch für Ihre Marke ist.

  • Der Name sollte leicht auszusprechen und zu schreiben sein, um Missverständnisse zu vermeiden.

  • Der Name sollte flexibel genug sein, um das Wachstum und die Entwicklung Ihres Unternehmens zu begleiten.

  • Eine gründliche Überprüfung auf Markenrechte stellt sicher, dass Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind.

  • Testen Sie potenzielle Namen in Ihrer Zielgruppe beziehungsweise Ihren Zielgruppen, um Einblicke und Reaktionen zu erhalten.

  • Stellen Sie angesichts der Globalisierung sicher, dass der Name in verschiedenen Kulturen und Sprachen positiv aufgenommen wird.

 

Im ersten Schritt ist es vielleicht eine Intuition, ein Bauchgefühl, das für einen neuen Namen spricht. Hinsichtlich der genannten Punkte wird jedoch klar, dass eine fundierte Prüfung das Schlüsselelement für die erfolgreiche Änderung Ihres Firmennamens ist.

 

Häufige Fehler bei der Namensänderung

 

Den Firmennamen zu ändern, kann ein Unternehmen neu positionieren und die Markenidentität stärken. Das A und O ist die gründliche Information zum gesamten Prozess. Mögliche Fallstricke sind beispielsweise diese:

 

  • Unternehmen, die ohne gründliche Marktforschung vorgehen, riskieren, den Fokus ihrer Zielgruppe zu verfehlen.

  • Kulturelle Missverständnisse können zu Fehltritten führen.

  • Rechtliche Stolperfallen können in kostspieligen Rechtsstreitigkeiten gipfeln.

  • Ein Name, der zu kompliziert oder schwer auszusprechen ist, kann Kunden abschrecken.

  • Inkonsistentes Branding kann Verwirrung stiften.

 

Die erfolgreiche Neugestaltung eines Firmennamens erfordert eine sorgfältige Planung, Konsultation und Kommunikation. Wir von NewCo sind gerne für Sie da, um Sie durch den Prozess der Namensänderung zu begleiten.

 

Firmennamen mit regix.ch überprüfen

 

Sie haben eine Marktanalyse durchgeführt, Ihren Namen auf globale Argumente geprüft, einen innovativen Namen gewählt. Doch jetzt bleibt eine Frage: Ist der Name schon offiziell eingetragen? Prüfen Sie mit Regix.ch schnell und effizient den gewünschten Namen. So können Sie sicherstellen, dass er noch nicht vergeben ist und keine markenrechtlichen Probleme auftreten.

 

Auch das offizielle Handelsregister und eventuell der zentrale Firmenindex (Zefix) sind Stellen, die Sie heranziehen sollten. Oder Sie machen es sich einfach und beauftragen unser Expertenteam mit der Änderung im Handelsregister. Wir übernehmen sämtliche Schritte für Sie. Sprechen Sie uns an und informieren Sie sich ausführlich darüber, wie Sie unsere Dienstleistungen für Ihr Unternehmen nutzen können!

 

Wie werden Branding und Marketing beeinflusst, wenn man den Firmennamen ändern lässt?

 

Vom Werbe-Flyer über den Internetauftritt bis zum Rechnungsvordruck: Marketing und Branding werden durch die Änderung des Firmennamens beeinflusst. Spricht man vom Employer Branding, dann kann die Namensänderung positiv vermarktet werden, um dynamischen Fortschritt und Wachstum deutlich hervorzuheben.

 

Jeder Schritt muss präzise geplant werden. Cross-Channel-Kohärenz ist entscheidend, um ein einheitliches Bild zu bieten. Social Media-Auftritte, Stakeholder, Corporate Identity: Diese beispielhaften Stichwörter müssen gleichrangig bedient werden. Nur so kann die Markenbotschaft konsistent und wirkungsvoll über alle Berührungspunkte hinweg vermittelt werden.

 

Die Macht der sozialen Medien: Namensänderung effektiv kommunizieren

 

Instagram, TikTok, Xing, LinkedIn und viele mehr: Social-Media-Kanäle und Plattformen zur beruflichen Vernetzung gehören zum strategischen Marketing dazu. Die immense Reichweite und der interaktive Charakter dieser Plattformen erreichen Zielgruppen mit massgeschneidertem Content. Umso wichtiger ist es, dass die Namensänderung dort mit einer cleveren Strategie präsentiert wird.

 

  • Durch gezieltes Storytelling kommunizieren Sie die Geschichte hinter und den Grund für den Namenswechsel.

  • Visuell umgesetzte Inhalte können den neuen Namen ins Rampenlicht rücken und für einen bleibenden Eindruck sorgen.

  • Die Zusammenarbeit mit geeigneten Testimonials kann die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen in Ihre Marke stärken.

  • Durch den Einsatz von Hashtags kann eine in der Community geführte Diskussion gefördert werden.

 

Nutzen Sie soziale Medien, um die Namensänderung effektiv zu kommunizieren. So können Sie sowohl bestehende als auch potenzielle Kunden erreichen und binden.

 

Feedback einholen: Die Bedeutung von Stakeholder-Einbindung

 

Eine wertvolle Meinung, auf die Sie bei der Namensänderung für Ihr Unternehmen nicht verzichten sollten, ist die Ihrer Stakeholder. Ob Kunden, Mitarbeiter, Investoren oder andere Interessengruppen: Sie alle bieten wertvolle Perspektiven. Diese können ganz grundsätzlich dazu beitragen, Strategien zu verfeinern und Risiken zu minimieren.

 

Durch das proaktive Einholen von Feedback können Unternehmen potenzielle Stolpersteine frühzeitig identifizieren und entsprechend reagieren. So gelingt es auch beim Finden Ihres neuen Marken- beziehungsweise Unternehmensnamens. Ein gemeinschaftlicher Ansatz fördert dabei Vertrauen und Loyalität Ihrer Stakeholder und kann zudem die Entscheidungsfindung vereinfachen.

 

Schlagen Sie mit der Einbindung Ihrer Stakeholder zwei Fliegen mit einer Klappe. Durch die Partizipation in der Entscheidungsfindung hat Ihr Change Management eine erhöhte Chance auf Akzeptanz.

 

Statuten, Notar, Handelsregister: Jetzt wird es konkret

 

Die Änderung Ihres Firmennamens (oder anderer wesentlicher Unternehmensinformationen) erfordert eine sorgfältige Beachtung rechtlicher Formalitäten. Nachstehend haben wir eine detaillierte Übersicht über die wichtigsten Aspekte zusammengestellt:

 

  • Jede Änderung – sei es der Firmenname, der Unternehmenszweck oder die Kapitalstruktur – erfordert eine Anpassung der Statuten.

  • Wesentliche Änderungen der Statuten müssen notariell beglaubigt werden. Dies stellt sicher, dass die Änderungen ordnungsgemäss dokumentiert und rechtlich bindend sind. Der Notar prüft die Einhaltung aller gesetzlichen Anforderungen und stellt die notwendigen Urkunden aus.

  • Nach der notariellen Beglaubigung müssen die geänderten Statuten beim zuständigen Handelsregisteramt eingereicht werden. Das Handelsregister ist das offizielle Verzeichnis aller in der Schweiz registrierten Unternehmen. Die Rechtssicherheit ist somit gewährleistet.

  • Für die Änderung der Statuten und die Eintragung im Handelsregister fallen Gebühren an. Sie variieren je nach Kanton und Art der Änderung.

  • Nach der Genehmigung der Änderungen durch das Handelsregister werden diese öffentlich bekannt gemacht. Dies erfolgt automatisch im Schweizerischen Handelsamtsblatt SHAB. Die Veröffentlichung dient der Information verschiedener Parteien, wie Geschäftspartner, Gläubiger oder anderer Stakeholder. Nach der Veröffentlichung im SHAB tritt in der Regel eine bestimmte Frist in Kraft. Innerhalb dieser können Rechtsmittel gegen die Eintragung eingelegt werden.

  • Eine Änderung der Statuten kann rechtliche Konsequenzen haben – insbesondere in Bezug auf Verträge, steuerliche Verpflichtungen und Geschäftsbeziehungen. Lassen Sie sich im Vorfeld umfassend rechtlich beraten!

  • Neben den formalen Schritten ist es wichtig, die Änderungen proaktiv zu kommunizieren. So stellen Sie sicher, dass alle Parteien auf dem neuesten Stand sind und mögliche Verwirrung oder Missverständnisse vermieden werden.

 

 

Gelten die Schritte einer Namensänderung auch für Namenszusätze?

 

In der Schweiz ist der Firmenname eines Unternehmens im Handelsregister geschützt. Jede Änderung des Namens muss somit im Handelsregister eingetragen werden, auch wenn es sich «nur» um Namenszusätze handelt. Ein Namenszusatz könnte beispielsweise eine Ergänzung wie «AG», «GmbH», «und Partner» oder eine spezifische Branchenbezeichnung sein.

 

Genau wie bei der Namensänderung gelten die Schritte der Statutenänderung, notariellen Beglaubigung, Einreichung beim Handelsregister und Veröffentlichung im SHAB. Eventuell kann der Firmenname auch als Marke registriert werden.

 

Die digitale Umsetzung einer Namensänderung

 

Ein entscheidender Aspekt nach der erfolgten Änderung ist die technische und digitale Umsetzung der Namensänderung. Sie besteht unter anderem aus den folgenden Massnahmen:

 

  • Es müssen Weiterleitungen von der alten zur neuen Domain eingerichtet werden, um den Verlust von Web-Traffic und SEO-Ranking zu vermeiden.

  • Die E-Mail-Adressen der Mitarbeiter müssen aktualisiert werden.

  • Alle internen Systeme, von CRM bis ERP, müssen aktualisiert werden.

  • Bei der Umstellung müssen Sicherheitsprotokolle beachtet werden, um Datenverlust oder -lecks zu vermeiden.

  • Alle Profile in sozialen Medien, Online-Verzeichnissen und anderen Plattformen müssen überarbeitet werden.

  • Die Änderung des Firmennamens kann sich auf das SEO-Ranking auswirken. Passen Sie SEO-Strategien an, um die Online-Sichtbarkeit zu erhalten. Dies beinhaltet die Aktualisierung von Keywords, Meta-Tags und Content-Strategien.

 

 

Firmennamen ändern mit NewCo als zuverlässigem Partner

 

Die Entscheidung, Ihren Firmennamen zu ändern, ist sowohl ein strategischer als auch möglicherweise ein emotionaler Prozess. Die Identität Ihres Unternehmens soll neu definiert, die Werte und das Vertrauen in Ihre Marke bewahrt werden. Dank NewCo arbeiten Sie mit einem Partner zusammen, der diesen Weg bereits erfolgreich mit zahlreichen Unternehmen gegangen ist.

 

Wollen Sie der Geschichte Ihres Unternehmens ein neues Kapitel hinzufügen und in eine erfolgreiche Zukunft steuern? Dann überlassen Sie dabei keinen Schritt dem Zufall. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns darauf, Sie und Ihr Unternehmen in einem unverbindlichen Erstgespräch kennenzulernen. Gemeinsam lassen wir Ihr Unternehmen unter einem neuen Namen glänzen.

Verwandte Artikel
Möchten Sie mehr über Firmengründung, Rechtsformen, Buchhaltung, Steuern oder anderes erfahren? Sehen Sie sich unsere Blog-Beiträge an.
Schweizer Mehrwertsteuer: Wie funktioniert sie?
Schweizer Mehrwertsteuer: Wie funktioniert sie?
Besitzen Sie ein Unternehmen in der Schweiz oder sind Sie ein ausländisches Unternehmen, das Dienstleistungen in der Schweiz erbringt? Um zu verstehen, wie die Mehrwertsteuer funktioniert und ob Sie ihr unterliegen, hilft Ihnen unser Leitfaden. Haben Sie Fragen zu den angewandten Steuersätzen?
Artikel lesen
Lohn- und Gehaltsbuchhaltung
Lohn- und Gehaltsbuchhaltung
Unternehmer, die Mitarbeiter einstellen, sind verpflichtet, eine strenge Lohn-/Gehaltsbuchhaltung einzurichten. In der Tat müssen zahlreiche Regeln und Besonderheiten berücksichtigt werden, um dieser administrativen Verpflichtung nachzukommen.
Artikel lesen
GmbH oder AG gründen: Die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen
GmbH oder AG gründen: Die richtige Rechtsform für Ihr Unternehmen
GmbH oder AG gründen? Oder doch lieber eine Einzelfirma? Die Frage nach der passenden Rechtsform ist nicht leicht zu beantworten. NewCo unterstützt Sie.
Artikel lesen

Gründen Sie Ihre Firma mit NewCo

Der einfachste und schnellste Weg, um eine Firma in der Schweiz zu gründen.