Kapitaleinzahlungskonto: Welche Bank sollten Sie dafür wählen?

Post Image

Das Kapitaleinzahlungskonto wird verwendet, wenn Sie das Kapital einer Aktiengesellschaft (AG) oder einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) mit Sitz in der Schweiz einzahlen oder erhöhen möchten. Wie funktioniert das? Wie wählen Sie die Bank für die Eröffnung Ihres Kapitaleinzahlungskontos aus? Wir erklären Ihnen alles in unserem Leitfaden.


Was ist ein Kapitaleinzahlungskonto?

Die Eröffnung eines Kapitaleinzahlungskontos ist einer der ersten Schritte bei der Gründung Ihres Unternehmens. Der Zweck eines solchen Kontos ist einfach: Es dient zur Einzahlung der Mittel, die für die Gründung Ihres Unternehmens oder für die Erhöhung des Aktienkapitals benötigt werden.

Sobald der Eintrag ins Handelsregister abgeschlossen ist, werden die Mittel auf dem Kapitaleinzahlungskonto freigegeben und auf das Kontokorrent Ihres Unternehmens überwiesen. Das Kapitaleinzahlungskonto ist also ein Durchlaufkonto.

Wie funktioniert das?

Folgende Schritte sind notwendig, um ein Kapitaleinzahlungskonto einzurichten:

  1. Zuerst füllen Sie das Kontoeröffnungsformular bei einer Bank aus, die Sie zuvor sorgfältig ausgewählt haben;

  2. Sie geben Ihre Einzahlungserklärung ab und erhalten von der Bank eine Erklärung über die Sperrung des Kontos. Dann überweisen Sie den Betrag auf das betreffende Konto. Nach der Zahlung bestätigt die Bank die Höhe des eingezahlten Kapitals;

  3. Sie gründen Ihr Unternehmen oder erhöhen das Kapital vor einem Notar;

  4. Der nächste Schritt ist Ihr Eintrag ins Handelsregister. Er ist notwendig für die Gründung einer Aktiengesellschaft (AG) und einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH);

  5. Wenn Ihre Eintragung abgeschlossen ist, können Sie der Bank den Auszug aus dem Handelsregister vorlegen;

  6. Mit diesem Dokument können die Mittel dann freigegeben und auf das Girokonto Ihres Unternehmens überwiesen werden;

  7. Sobald der Betrag auf das Girokonto überwiesen ist, wird das Kapitaleinzahlungskonto gelöscht.

Die Zahlung des Kapitals kann frühestens am ersten Arbeitstag nach der Veröffentlichung der Gründung oder Kapitalerhöhung der Gesellschaft im Handelsregister erfolgen. Es ist auch möglich, die Zahlung gegen Vorlage des Originals oder einer beglaubigten Kopie des Auszugs aus dem Handelsregister zu veranlassen. Auch nach Erhalt der Anmeldebestätigung vom Eidgenössischen Handelsregisteramt (Original oder beglaubigte Kopie) durch die Bank kann die Zahlung erfolgen.


Nach welchen Kriterien sollte die Bank ausgewählt werden?

Um sicherzustellen, dass Ihr Geld sich an einem sicheren Ort befindet und von Anfang an, nach einer Kapitalerhöhung oder einer späteren Freigabe bei Ihnen sein kann, sollte die Wahl der Bank für Ihr Kapitaleinzahlungskonto sorgfältig getroffen werden.


Ein kostenloses Kapitaleinzahlungskonto

Zurzeit bietet keine Bank Zinsen für Beträge an, die auf einem Kapitaleinzahlungskonto gesperrt sind. Für dieses Konto fallen jedoch Gebühren an, die je nach Bank besonders hoch sein können. Dabei werden die Gebühren entweder als Prozentsatz oder in absoluten Zahlen berechnet.

Manchmal wird auch ein Mindest- und/oder Höchstbetrag für diese Zahlung festgelegt. Aber die gute Nachricht ist: einige Banken bieten das Kapitaleinzahlungskonto kostenlos an. Dies kann ein grosser Vorteil für die Gründung Ihres Unternehmens sein.


Ein schnelles und einfaches Eröffnungsverfahren

Wenn Sie Ihr Unternehmen gründen, gibt es viele Dinge zu bedenken: den Business Plan, die Wahl der Lieferanten und Partner, den Marketingplan, die Kommunikations- und Geschäftsstrategie, die Verwaltungsformalitäten usw.

All diese Aufgaben erfordern Zeit. Um Zeit zu sparen, wählen Sie Banken aus, die Online-Konten für Kapitaleinzahlungen anbieten.

Im Allgemeinen ist die Funktionsweise recht einfach: Sie geben Ihre Daten ein, identifizieren sich durch einen Videoanruf und unterschreiben dann online. Innerhalb weniger Minuten erhalten Sie Ihre Kontodaten und müssen nicht warten. Denken Sie daran, Ihrem Antrag unbedingt eine beglaubigte Kopie des Identitätsdokuments der unterzeichnenden Gründerperson beizulegen, damit die Bank Ihr Kapitaleinzahlungskonto eröffnen kann.

Bitte beachten Sie jedoch: Das Online-Verfahren ist nicht möglich, wenn Sie eine Kapitalerhöhung durchführen möchten. In diesem Fall müssen Sie sich an eine Zweigstelle wenden.


Eine reaktive Bank

Die Schnelligkeit, mit der Ihr Unternehmen gegründet wird, hängt von der Eröffnung eines Kapitaleinzahlungskontos ab. Ihr Eintrag ins Handelsregister kann erst erfolgen, wenn Sie dieses Konto eröffnet haben.

Da dies die Grundbedingung für den Beginn Ihrer Aktivität ist, dürfen Sie bei diesem Schritt keine Zeit verlieren. Entscheiden Sie sich für eine Bank, die jederzeit erreichbar ist und alle Ihre Fragen schnell und präzise beantworten kann.

Einige Banken sind auch sehr aufgeschlossen für Kreditanfragen. Dies kann für die Unterstützung der langfristigen Entwicklung Ihres Unternehmens interessant sein.

Dank solcher Banken können Sie 24 Stunden am Tag online Ihren Kreditantrag stellen. Je nach Art des Antrags kann der Unternehmer sogar in nur fünfzehn Minuten online ein individuelles Kreditangebot erhalten. Dies ist ein grosser Vorteil, der Ihnen Zeit spart und das Wachstum Ihres Unternehmens unterstützt.


Eine auf Vertrauen basierende Beziehung

Wählen Sie zur Eröffnung Ihres Kapitaleinzahlungskontos eine Bank, der Sie vertrauen und auf die Sie sich bei jeglichen Fragen verlassen können. Sie benötigen die volle Leistung der Beratung für Unternehmenskunden. Ihre Bank sollte Sie bei jeder Entwicklung Ihres Unternehmens langfristig unterstützen.

Das Geld wird dann vom Kapitaleinzahlungskonto auf das Girokonto überwiesen. Viele Banken bieten ein kostenloses Konto für ein Jahr an, sodass Sie sich von der Qualität der angebotenen Dienstleistungen überzeugen können. Sie haben dann Zugang zu Abrechnungsdiensten und einer vereinfachten Buchhaltung.

Es geht also darum, eine Bank zu finden, der Sie vertrauen können, die Sie jederzeit fragen können und die Ihnen Dienstleistungen anbietet, die Ihren Erwartungen und Bedürfnissen entsprechen. Ihr Unternehmen muss den Anforderungen des Marktes folgen und sich ständig weiterentwickeln. Ihr Bankpartner muss also Ihre Geschichte und Ihre Wünsche kennen, um Sie beraten und unterstützen zu können.


Eine Bank, mit der Sie sich identifizieren können

Nach der Einzahlung auf das Kapitaleinzahlungskonto wird Ihr Geld auf das Girokonto Ihres Unternehmens überwiesen. Informieren Sie sich, indem Sie die Dienstleistungen für Geschäftskunden bei verschiedenen Banken vergleichen:

  • Kostenvergleich: Es fallen Kosten für Kapitalbildung, Überweisungen, Einkäufe, Bargeldbezüge in der Schweiz und im Ausland usw. an. All diese Kosten können je nach gewählter Bank um bis zu dem dreifachen Preis variieren;

  • Vergleichen Sie die angebotenen Dienstleistungen für Ihre Art von Unternehmen. Wenn Sie besondere Dienstleistungen benötigen, z. B. Beratung oder die Möglichkeit, sich über eine bestimmte Buchhaltungssoftware in Ihr Konto einzuloggen, sollten Sie dies Ihrem Ansprechpartner unbedingt mitteilen. Die Bank, für die Sie sich entscheiden, muss in der Lage sein, alle Ihre Kriterien und Bedürfnisse zu erfüllen. Sie sollte Sie beim Wachstum Ihres Unternehmens begleiten können, ohne Sie zu behindern oder zu hemmen;

  • Analysieren Sie die Angebote für Firmenkredite: Es kann vorkommen, dass Sie im Rahmen der Entwicklung Ihrer AG oder Ihrer GmbH einen Kredit benötigen. Auch wenn es zum Zeitpunkt der Gründung Ihres Unternehmens noch verfrüht erscheint, ist es von Vorteil, sich abzusichern. Nehmen Sie sich die Zeit, sich über die Kreditangebote der von Ihnen ausgewählten Banken zu informieren. Aber denken Sie daran: Später können Sie immer noch eine andere Bank ansprechen, um einen Kredit aufzunehmen;

Einige Banken bieten Factoring-Lösungen (die Abtretung von Schuldnern) an. Diese innovative, schnelle Form der Finanzierung ist genau auf die Bedürfnisse von Unternehmen zugeschnitten, die kurzfristig einem schnellen Wachstum unterliegen. Das Unternehmen verkauft oder tritt ausstehende Forderungen aus Lieferungen und Leistungen an die Bank ab und kann dadurch schneller flüssige Mittel neu investieren und so seinen Cashflow optimieren.

Auch neue Dienstleistungen entstehen bei den Banken: Einige bieten z. B. Lösungen für Online-Leasing an, mit einem 24/7-Zugang und umgehender automatischer Reaktion. Dadurch erhalten Sie als Kunde einen Überblick über den Verlauf und die Kosten all Ihrer Leasingverpflichtungen für Ihre Investitionsgüter. Sie erhalten alle Informationen, die Sie benötigen, um Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und die Verwaltung Ihres Unternehmens zu optimieren.

Einige Banken bieten auch Dienstleistungen an, welche die traditionelle Bankfinanzierung ergänzen. Dies sind z. B. Mid-Market-Dienstleistungen, die auf den zukünftigen Cashflows eines Unternehmens basieren. Um diese Angebote in Anspruch nehmen zu können, muss das Unternehmen jedoch bestimmte Kriterien erfüllen, z. B. einen Bruttoüberschuss, der zwischen 5 und 10 Millionen CHF liegt.


Die freiwillige Schliessung des Kontos sollte jederzeit möglich sein

Um in Ruhe handeln zu können, entscheiden Sie sich für eine Bank, bei der Sie ihr Konto jederzeit kostenlos schliessen können. Nichts darf Ihre Entwicklung blockieren oder behindern!


Massgeschneiderte Pakete

Viele Banken bieten Serviceleistungen an, die eine Kreditkarte, ein Kapitaleinzahlungskonto, professionelle Workshops, ein Coaching-Programm und eine Software für die Buchhaltung von Unternehmen umfassen. Dies sind Komplettangebote zu attraktiven Preisen, die Ihre Entwicklung effektiv begleiten können!


NewCo begleitet Sie

Wenn Sie Ihr Unternehmen gründen wollen und Ihnen die administrativen Formalitäten zu viel sind, können Sie Ihr Projekt einem Unternehmen anvertrauen, das sich von A bis Z um alles kümmert. NewCo begleitet Sie bei der Gründung Ihres Unternehmens und berät Sie bei der Eröffnung Ihres Kapitaleinzahlungskontos. Unsere Bankpartner garantieren Ihnen massgeschneiderte Angebote und ein kostenloses Kapitaleinzahlungskonto!

Verwandte Artikel
Möchten Sie mehr über Firmengründung, Rechtsformen, Buchhaltung, Steuern oder anderes erfahren? Sehen Sie sich unsere Blog-Beiträge an.
Als Grenzgänger eine Firma in der Schweiz gründen
Als Grenzgänger eine Firma in der Schweiz gründen
Sie leben im Ausland und möchten Ihr Unternehmen in der Schweiz gründen? Hier ist der vollständige Leitfaden.
Mehr lesen
Der Aktionärbindungsvertrag
Der Aktionärbindungsvertrag
Um die Beziehung zwischen den Aktionären zu klären und die Regeln für den Aktienbesitz festzulegen, ist die Aktionärbindungsvertrag von grosser Bedeutung.
Mehr lesen
Schweizerisches Arbeitsrecht: Was sollten Sie beachten?
Schweizerisches Arbeitsrecht: Was sollten Sie beachten?
Um das Wachstum Ihres Unternehmens zu unterstützen, müssen Sie Mitarbeiter einstellen. Aufsetzen eines Arbeitsvertrags, gesetzliche Dauer, Lohnverwaltung, Tarifverträge: Es gibt viele Punkte des Arbeitsrechts, denen Sie besondere Aufmerksamkeit schenken müssen.
Mehr lesen

Gründen Sie Ihre Firma mit NewCo

Der einfachste und schnellste Weg, um eine Firma in der Schweiz zu gründen.