Einen Firmennamen finden: Was Sie wissen müssen

Post Image

Sie möchten Ihr Unternehmen gründen, aber Sie haben noch keinen Firmennamen gefunden? Der Firmenname ist eine essenzielle Säule, auf der Ihr Markenimage und Ihre Marketingstrategie ruhen. Deshalb sollten Sie sich Zeit nehmen, einen Namen zu finden, der Ihren Werten und Ihrer Einstellung entspricht. Welche Regeln sollten Sie also einhalten, um einen guten Firmennamen zu wählen? Welche Lösungen können Sie nutzen, um Ihre Inspiration zu beflügeln? Wir sagen Ihnen alles!


Die Bedeutung des Firmennamens

Der Firmenname ist für Ihre Marketingstrategie von grösster Bedeutung. Er definiert weitgehend Ihr Markenimage und ermöglicht Ihnen, die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu gewinnen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Ein gut gewählter Firmenname kann Ihnen schneller Interessenten und Kunden vermitteln. Ist ein Firmenname dagegen unvorteilhaft gewählt, kann er ein echtes Handicap für Ihr Unternehmen darstellen. Er kann Ihren potenziellen Kunden ein schlechtes Image Ihres Unternehmens vermitteln und einen negativen ersten Eindruck hinterlassen.

Sie können Ihren Firmennamen zwar jederzeit ändern, doch dies kann für Ihre Marketing- und Verkaufsstrategie sehr gefährlich sein. Deshalb sollten Sie einen Namen finden, der Sie langfristig begleitet und mit dem Wachstum Ihres Unternehmens mitgeht.

Der Name Ihres Unternehmens erscheint auf allen geschäftlichen Dokumenten wie Geschäftskorrespondenz, Rechnungen, Verträge; auf Ihren Werbe- und Kommunikationsunterlagen, auf Ihren Flyern, Ihren Plakaten und Firmenschildern. Eine Namensänderung im Laufe Ihrer Tätigkeit kann Sie also viel Geld kosten. Aus diesem Grund sollten Sie einen Namen wählen, der über die Zeit Bestand hat!


Regeln für die Suche nach einem Firmennamen

Ihr Firmenname muss einprägsam sein. Er muss faszinierend sein und die Verbindung zu Ihren Zielkunden herstellen. Er muss Ihren Ehrgeiz und Ihr Image vermitteln. Deshalb müssen viele Regeln befolgt werden, um einen guten Firmennamen zu finden.


Regel Nr. 1: Finden Sie einen Namen, der sich auf Ihren Markt bezieht

Bevor Sie Ihren Firmennamen wählen, müssen Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal, Ihre Werte und Ihr Ziel definieren. Der Name sollte nicht zufällig gewählt sein, sondern den Markt widerspiegeln.

Um zu beginnen, stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Was suchen Ihre Kunden? Was sind ihre Bedürfnisse und Erwartungen?

  • Auf welchem Markt sind Sie tätig?

  • Welche Botschaften möchten Sie vermitteln? Eine lustige, originelle, luxuriöse oder hochtechnologische Botschaft?

Alle Antworten auf diese Fragen werden Ihnen wertvolle Hinweise liefern!


Regel Nr. 2: Finden Sie einen Namen, der nicht wie andere klingt

Es gibt nichts Schlimmeres als zwei Namen von Unternehmen, die gleich aussehen und die der Kunde nicht unterscheiden kann. Ihre Identität muss eindeutig sein: Wählen Sie deshalb einen Namen, der keinem anderen Unternehmen ähnelt, besonders nicht einem Unternehmen, das im gleichen Sektor tätig ist wie Sie.


Regel Nr. 3: Vermeiden Sie geografische Angaben in Ihrem Firmennamen

Setzen Sie keine geografischen Angaben in Ihren Firmennamen. Wenn Sie den Namen eines Landes, einer Region oder – schlimmer noch – einer Stadt hinzufügen, schaffen Sie Hindernisse für Ihre internationale Entwicklung. Denken Sie immer an die Zukunft und an die Tatsache, dass Ihr Name Ihnen noch viele Jahre folgen wird.

Wenn Sie jedoch ein lokaler Hersteller sind und Ihre Entwicklungsstrategie ausschliesslich auf dem Angebot von Produkten aus Ihrer Region basiert, kann eine geografische Angabe in Ihrem Firmennamen Ihr Markenimage stärken.


Regel Nr. 4: Prüfen Sie das Erscheinungsbild Ihres Firmennamens

Ihr Firmenname wird überall zu sehen sein: auf Ihrem Logo, auf der Verpackung, auf Ihren Produkten und auf Ihren Goodies (kostenlose Zugaben als Kaufanreiz). Die Idee ist, einen Namen zu finden, der visuell ansprechend ist und zu Ihrem Logo passt. Um sicherzustellen, dass alles perfekt aufeinander abgestimmt ist, können sie beginnen, Bildmaterial zu erstellen. Die endgültige Darstellung sollte dem Eindruck entsprechen, den Sie vermitteln wollen.


Regel Nr. 5: Vermeiden Sie lange Namen

Lange Firmennamen sind oft schwer zu merken. Die kürzesten Namen sind diejenigen, die man sich am besten merken kann. Denken Sie an diese Regel: Für einen Firmennamen sollten maximal vier Silben verwendet werden!

Vermeiden Sie aber auch, einen Namen zu wählen, der schwer auszusprechen ist. Wenn Ihre Interessenten oder Kunden Schwierigkeiten haben, Ihren Firmennamen auszusprechen, wird es länger dauern, bis sich Ihr Ruf entwickelt und Ihre Marke bekannt wird.


Regel Nr. 6: Wählen Sie keinen zu banalen Namen

Lange und schwer auszusprechende Namen sind verboten, aber Sie sollten sich auch vor zu gebräuchlichen Namen hüten. Solche Namen können schnell mit einem anderen Unternehmen verwechselt werden oder nicht alle Werte widerspiegeln, die Sie repräsentieren.


Regel Nr. 7: Überprüfen Sie die Übersetzung Ihres Namens

Je nach Art der Geschäftstätigkeit, die Sie aufnehmen, muss Ihr Unternehmen möglicherweise auf den internationalen Markt expandieren. Denken Sie also daran, die Übersetzung Ihres Firmennamens zu überprüfen. So stellen Sie sicher, dass er zu Ihrem Image passt, ganz gleich, in welches Land Sie exportieren.


Regel Nr. 8: Vermeiden Sie Initialen

Firmennamen, die nur aus Initialen oder Abkürzungen bestehen, sind für Kunden schwer zu merken. Wenn Sie einen guten Eindruck hinterlassen möchten, wählen Sie vollständige Namen, die leicht zu merken sind: Dies erleichtert die Entwicklung Ihres Unternehmens.


Regel Nr. 9: Überprüfen Sie die Existenz des Namens im Web

Im Rahmen Ihrer Kommunikationsstrategie müssen Sie im Internet und in den sozialen Netzwerken präsent sein. Bei der Suche nach einem Namen sollten Sie deshalb unbedingt Ihre Wettbewerber im Internet überprüfen. Stellen Sie sicher, dass keine Webseite diesen Namen bereits verwendet und dass keine Facebook- oder Instagram-Seite ihn anzeigt. Ihr Unternehmen muss das Einzige sein, das diesen Namen trägt, damit es nicht verwechselt wird.


Regel Nr. 10: Vermeiden Sie die Auswirkungen der Mode

Ihr Firmenname ist auf Dauer angelegt. Deshalb dürfen Sie nicht der Verführung erliegen, Ihren Markennamen nach der Mode zu gestalten. Es kann sonst passieren, dass Sie Ihren Namen später ändern müssen, und dies wird sich nachteilig auf Ihre Verkaufs- und Marketingstrategie auswirken.

Finden Sie einen Namen, der ungewöhnlich, mutig und bemerkenswerten ist!


Fehlt Ihnen die Inspiration bei der Suche nach Ihrem Firmennamen?

Manchmal kann es ein Kopfzerbrechen sein, für Ihr Unternehmen einen Namen zu finden, der Sie langfristig begleiten wird. Hier sind einige Tipps, die Ihnen bei der Suche helfen können.


Einen Firmennamen-Generator verwenden

Auch wenn Sie keine Idee haben, gibt es Lösungen: Sie können sich zum Beispiel an Generatoren von Firmennamen wenden. Dort tragen Sie die Art Ihrer Aktivität ein, und die Software liefert Ihnen in wenigen Sekunden Dutzende Namensideen. Diese Ideen können als interessante Grundlage für die Namensfindung dienen. Mit einigen Klicks können Sie auf diese Weise einen einprägsamen Namen für Ihre Marke finden, der originell ist und zu Ihnen passt.


Eine Agentur beauftragen

Viele Unternehmer lassen sich von einer Kommunikationsagentur helfen, einen Firmennamen zu finden. Der Vorteil dieser Wahl ist, dass Sie von einer umfassenden Beratung profitieren.

Dafür notiert eine Fachperson die Werte Ihres Unternehmens, Ihre Stärken, was Sie auf dem Markt einzigartig macht, Ihr Ziel und Ihre Erwartungen. Dank dieser Elemente kann sie Ihnen einen Namen vorschlagen, der zu der Botschaft passt, die Sie Ihren Interessenten und Kunden vermitteln wollen: ein Name, der das Qualitätsniveau und die Art der Produkte oder Dienstleistungen widerspiegelt, die Sie anbieten.

Bei der Entscheidung für einen Firmennamen steht viel auf dem Spiel. Um eine massgeschneiderte Beratung und einen Namen zu finden, der perfekt zu Ihnen passt, scheint der Anruf bei einer Kommunikationsagentur die beste Wahl zu sein.


Die Verfügbarkeit des Namens prüfen

Ist Ihr Name gewählt? Dann müssen Sie prüfen, ob er verfügbar ist.


Prüfen Sie die Verfügbarkeit beim Handelsregister

Zuerst müssen Sie überprüfen, ob der Name, den Sie gewählt haben, im Handelsregister verfügbar ist.


Registrieren Sie den Domainnamen

Für die Erstellung Ihrer Website benötigen Sie auch einen Domainnamen. Deshalb müssen Sie auch prüfen, ob dieser Domainname verfügbar ist. Auf einigen Websites mit Generatoren für Firmennamen können Sie die Verfügbarkeit des gewünschten Domainnamens sofort prüfen lassen und ihn reservieren, damit Sie Ihre Webseite starten können.


Wahl eines Firmennamens entsprechend der Rechtsform

Die Regeln für die Wahl Ihres Namens hängen auch von der Rechtsform Ihres Unternehmens ab.


Der Name eines Einzelunternehmens

Wenn Sie ein Einzelunternehmen gründen, muss Ihr Firmenname Ihren Nachnamen samt oder ohne Ihren Vornamen enthalten. Aber auch dann können Sie sich für fantasievolle, moderne Namen entscheiden, zum Beispiel «Mode Müller» oder «Müller Design». Wenn die Ergänzung dazu beiträgt, dass der Kunde sich ein besseres Bild von der Art Ihrer Produkte oder Dienstleistungen machen kann, ist das ein grosser Pluspunkt für Sie.

Bitte beachten Sie jedoch: Der Name eines Einzelunternehmens darf keine Zusätze enthalten, die irreführend wirken. Solche Zusätze sind z. B. «Team» oder «Gruppe», denn sie könnten dem Kunden suggerieren, dass mehrere Personen im Unternehmen arbeiten, obwohl dies nicht der Fall ist.


Der Name einer AG oder einer GmbH

Als Gründer einer Aktiengesellschaft (AG) oder einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) können Sie Ihren Firmennamen frei wählen. Sie müssen jedoch die allgemeinen Grundsätze der Firmennamensbildung beachten. In diesem Sinne müssen Sie die Erwähnung «AG» oder «GmbH» im Namen des Unternehmens hinzufügen.

Zum Beispiel ist «Müller Consulting AG» ein akzeptierter Name.


NewCo ist für Sie da!

Sie möchten Ihre Aktiengesellschaft, Ihre Gesellschaft mit beschränkter Haftung oder Ihr Einzelunternehmen gründen? Wenn Sie sich nur um Ihre Marketing-, Handels-, Finanz- oder Logistikstrategie kümmern wollen, können Sie die administrativen Schritte Ihres Projekts unserem Unternehmen NewCo anvertrauen: Wir begleiten Sie bei der Gründung Ihres Unternehmens von A bis Z.

Wie das funktioniert? Sie füllen in einigen Minuten ein Online-Formular aus, und unsere Beraterinnen und Berater stehen Ihnen zur Seite, wenn Sie Fragen haben. Sobald das Formular abgeschickt wurde, kümmert sich unser Team um alles: Innerhalb von 7 Tagen erhalten Sie die Unterlagen für die Gründung Ihres Unternehmens und sind im Handelsregister eingetragen!

Vertrauen Sie Ihr Projekt einem Team von aufmerksamen und reaktionsschnellen Fachleuten an, damit Sie in Ruhe Ihr Unternehmen aufbauen können.

Verwandte Artikel
Möchten Sie mehr über Firmengründung, Rechtsformen, Buchhaltung, Steuern oder anderes erfahren? Sehen Sie sich unsere Blog-Beiträge an.
Als Grenzgänger eine Firma in der Schweiz gründen
Als Grenzgänger eine Firma in der Schweiz gründen
Sie leben im Ausland und möchten Ihr Unternehmen in der Schweiz gründen? Hier ist der vollständige Leitfaden.
Mehr lesen
Eine GmbH gründen: die vollständige Checkliste
Eine GmbH gründen: die vollständige Checkliste
Die GmbH ist die beliebteste Rechtsform für Unternehmer in der Schweiz. Die Gründung einer GmbH ist einfach, sie erfordert ein relativ geringes Kapital und sie beseitigt die persönliche Haftung der Gründer.
Mehr lesen
Muss ich meinen Firmennamen als Marke registrieren lassen?
Muss ich meinen Firmennamen als Marke registrieren lassen?
Es ist üblich, dass ein Unternehmen seine Innovationen und Kreationen beim Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum (IGE) anmeldet, um sich vor Kopien zu schützen.
Mehr lesen

Gründen Sie Ihre Firma mit NewCo

Der einfachste und schnellste Weg, um eine Firma in der Schweiz zu gründen.